{Gelesen} Linnea Hartsuyker: Krone und Feuer

Originaltitel: The Half-Drowned King
Übersetzer*in: Edigna Hackelsberger
Taschenbuch, 628 Seiten
Ullstein, 2017
Fjordland-Saga #1
Goodreads

Klappentext:
Norwegen, Ende des 9. Jahrhunderts: Seit dem Tod ihres Vaters haben Ragnvald Eysteinsson und seine Schwester Svanhild nur ein Ziel: die Ländereien ihrer Familie zurückzuerobern. Ragnvald schließt sich dem Kriegszug des mächtigen Wikingerkönigs Harald an, der das zersplitterte Land unter seiner Herrschaft einen will. Svanhild hat als Frau dagegen kaum Freiheiten und fürchtet, gegen ihren Willen verheiratet zu werden. Ausgerechnet Ragnvalds Erzfeind bietet ihr einen Ausweg. Doch dafür müsste Svanhild ihren Bruder verraten.

Meine Meinung:
Ich fand das Buch in einem öffentlichen Bücherschrank und hatte es ganz spontan ohne große Erwartungen mitgenommen. Klang nach nem netten historischen Roman. Nun ja nett ist eher eine Untertreibung.

Es hat so was von „Vikings meets Game of Thrones“. Familien(streitigkeiten). Intrigen. Politik. Mord. Sex. Religion. Aberglaube. Geschichte. Alles vermischt und das Ergebnis ist super. Den Hintergrund des Buches bildet der Aufstieg von Harald zum König von ganz Norwegen. Aber er ist nur eine Nebenfigur, die Geschichte konzentriert sich auf Ragner (nein, nicht der Ragnar) und Solvi, der nach einem missglückten Mordversuch zu seinem Erzfeind wurde. Die Handlung ist von Anfang an spannend und hat auch einige unerwartete Wendungen, die dafür sorgen dass es auch durchgehend spannend bleibt und sich kaum vorhersagen lässt, was als nächstes geschieht.

Aber was das Buch für mich so bemerkenswert machte, war vor allem Svanhild. Svanhild ist einer der besten Charaktere, die mir seit langem in einem historischen Roman begegnet sind. Sie hat ihren eigenen Kopf und ihre Vorstellungen von der Zukunft und die lässt sie sich auch nicht von irgendjemand ausreden. Und schafft den Spagat ihrer Zeit und den Wertevorstellungen treu z bleiben, aber trotzdem ein total unkonventionelles Leben zu führen. Sie hat mich einfach von Anfang an begeistert mit ihrer Art.

Und alles ich das Buch dann in kürzester Zeit verschlungen hat und mit Überraschung festgestellt hab, dass es erst 2017 erschienen ist, hatte ich mich innerlich schon halb darauf eingestellt, entweder ewig auf eine Fortsetzung warten zu müssen oder nie eine zu bekommen. Umso größer war dann meine Freude als ich feststellte, dass ein zweiter Teil nicht nur geplant ist, sondern auch schon Ende Oktober erscheinen wird #ungeduld

Dieser Beitrag wurde unter 4 Sterne, Bücher, Buchbesprechungen, Historical abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu {Gelesen} Linnea Hartsuyker: Krone und Feuer

  1. Pingback: {Gelesen} Linnea Hartsuyker: Eis und Schwert | Mind Palace

Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung (https://amerdale.wordpress.com/datenschutzerklaerung/)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.