{Gesehen} Murder on the Orient Express

image imdb.com

Darum geht es:
Having just solved a mysterious theft in Jerusalem, the famed Belgian moustachioed detective, Hercule Poirot, is in need of balancing things in his life with a small vacation, in 1934 Istanbul. Instead, the vigilant detective will soon find himself aboard the luxurious Orient Express on a trip to Calais, sharing a carriage with an eclectic assortment of first-class travellers and an invisible murderer who walks unnoticed among them. When a sudden massive avalanche blocks the tracks, trapping the passengers in the locomotive, the gruesome murder of a commuter in his cabin will force Poirot to solve a conundrum where everyone is a suspect. In the end, who could be the killer?

Eckdaten:
Trailer: Youtube
Jahr: 2017
Land: USA
Laufzeit: etwa 114 Minuten
FSK: 12
Darsteller*innen: Kenneth Branagh, Tom Bateman, Penélope Cruz, William Dafoe, Judi Dench, Josh Gad, Derek Jacobi, Leslie Odom Jr., Michelle Pfeiffer, Daisy Ridley, Olivia Colman, Luvy Boynton, Miranda Raison, Johnny Depp

Meine Meinung:
Von der Werbung vor dem Kinostart war mir neben „Vorlage von Agatha Christie“ vor allem die Beteiligung von Johnny Depp in Erinnerung geblieben. Umso überraschter war ich, dass er eigentlich nur am Anfang des Films vorkommt und danach nur noch als Leiche kurz zu sehen ist. Nicht, dass ich was dagegen habe, ich fand ihn bzw. seinen Charakter schon in der kurzen Zeit als lebende Figur sehr nervtötend. Aber dafür wie sehr mit ihm geworben wurde, ist das doch interessant. Vor allem auch weil es mir mit Into he Woods genauso erging. Marketing-Schwerpunkt auf Depp, Film-Schwerpunkt überall aber nicht auf Depp. Interessante Entwicklung, aber ich schweife ab.

Der Film hat mich besser unterhalten als ich vorab erwartet hatte. Ein ziemlich klassischer „Whodunnit“-FIlm ohne großartige Action-Szenen und auch ohne Werte auf viele und übetriebene blutige Gewaltszenen. Eine schöne Abwechslung.
Branaghs Interpretation von Poirot, der vor allem von allem und seinen Mitreisenden besonders genervt ist, und seine Ruhe haben will, fand ich sehr großartig und ansprechend. Aber auch sonst ist es ein Cast voller großer Namen, was eigentlich überraschend ist, denn die meisten Rollen sind gar nicht so bedeutend.

Und es sind einfach wunderschöne Kulissen und Sets. Ich hab keine Ahnung, was für eine Bergwelt das sein soll, aber ihre Kargheit und Kälte wird sehr gut dargestellt. Und natürlich die Kostüme, der eigentliche Grund warum ich überhaupt Filme sehe, die in einer anderen Periode spielen. Allein dafür lohnt sich das Anschauen.

Natürlich beruht der Film auf einer Buchvorlage und wie mir ein kurzer Blick in Wikipedia verrät, wurde auch an der Handlung nichts schwerwiegendes geändert. Wer also das Buch gelesen hat und sich – im Gegensatz zu mir – auch an die Handlung erinnern kann, wird einen ganz anderen Eindruck von dem Film haben, den seiner großer Moment liegt auf der unerwarteten Auflösung des Mordes. Wenn die nun aber nicht unerwartet ist, funktioniert der Spannungsbogen einfach nicht. Was es wohl auch nicht so interessant macht, den Film ein zweites Mal zu sehen. Aber wer den Inhalt noch nicht kennt, kann mit dem Film einen vergnüglichen Filmabend verbringen. Besonders, wenn er dann mal bei dem Streaming-Dienst der Wahl über einen Flatrate verfügbar sein sollte.
Und ich freue mich darauf, dass mindestens ein weiterer Film mit Branagh als Poirot in Planung ist.

Bechdel Test: 3/3 erfüllt
1) es gibt zwei namentlich eingeführte Frauen: Pilar, Princess Dragomiroff, Carolin Hubbard, Mary Debenham, Hidegarde Schmidt, Sonia Armstrong, Countess Helena
2) die sich miteinander unterhalten: Dragomiroff und Schmidt
3) über etwas anderes als einen Mann: jepp

Dieser Beitrag wurde unter 4 Sterne, Crime, Filme abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung (https://amerdale.wordpress.com/datenschutzerklaerung/)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.