{Gesehen} Veroncia Mars Season 1

image imdb.com

Darum geht es:
The season revolves around Veronica Mars, a high school student and private investigator in the fictional Southern California seaside town of Neptune. When Veronica’s best friend, Lilly Kane, is murdered, her life falls apart. Her father, County Sheriff Keith Mars, accuses Lilly’s father of being involved in the murder. This provokes Neptune’s wrath and Keith’s ousting as sheriff in a recall election. Veronica’s mother, Lianne, develops a drinking problem and leaves town. Veronica’s „09er“ friends—wealthy students from the fictional 90909 ZIP code—force her to choose between them and her father; she chooses her father. Keith opens a private investigation agency, Mars Investigations, where Veronica works part-time.

Eckdaten:
Trailer: Youtube
Sender: The CW
Jahr: 2004
Staffel: 1 von 3 (+ Film und 2 Bücher)
Anzahl Folgen/Staffel: 22
Laufzeit einer Folge: etwa 42 Minuten
Schauspieler: Kristen Bell, Teddy Dunn, Jason Dohring, Percy Draggs III, Francis Capra, Enrico Colantoni, Amanda Seyfried

Meine Meinung:
Da glaubt man eine Serie recht gut zu kennen, und dann stellt man beim erneuten Schauen erstaunt fest, dass man doch viele Details nicht mehr oder ganz anders in Erinnerung hat. So ging es mir auch hier mit Veronica Mars.

Klar, die großen Dinge stimmen immer noch. Veronica ist cool, ihr Vater noch viel cooler und Bodyguard am coolsten. Mit Wallace kann ich immer noch nicht viel anfangen (wobei ich hier ein Muster erkenne: Xander war für mich bei Buffy auch meistens überflüssig), Duncan ist langweilig. Die ganze Sache um Troy (hey der war noch nerviger als Piz es später ist!) ist immer noch extrem merkwürdig.

Aber so viele kleine Dinge hatte ich total nicht mehr auf dem Schirm. Logans Mom, Duncans Trip nach Kuba oder so. Die Folge mit dem verschwundenen Hund – oh Gott ist Mandy anstrengend.

Insgesamt macht die Serie aber auch beim mehrmaligen Schauen noch großen Spaß. Und es gibt den zusätzlichen Bonus, dass man die vielen Gaststars aus anderen Serien oder Filmen wiedererkennt (Hallo Leighton Meester). Natürlich merkt man an Handys & Co. etwas das Alter der Serie – die telefonieren noch alle anstatt WhatsApp zu nutzen xD
Und es gibt ein paar Momenten, da denke ich eine Veronica Mars aus diesem Jahrzehnt würde anders reagieren. Besonders stark war das für mich bei Folge 1×14 „Mars vs Mars“, bei der ich doch stark hoffe, dass sich Veronica heute von Anfang an anders gegenüber Carrie verhalten würde. Und auf die Bombendrohungen an der Schule würde heute natürlich (leider?) auch ganz, ganz anders reagiert werden.

Verdammt, war meine Schulzeit dagegen so langweilig.

Dieser Beitrag wurde unter 5 Sterne, Crime, Nerdy stuff, Serien, Young Adult abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu {Gesehen} Veroncia Mars Season 1

  1. bullion schreibt:

    Mensch, da bekomme ich richtig Lust, die Serie auch noch einmal zu sehen.

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: {Gesehen} Veronica Mars Season 2 | Mind Palace

  3. Pingback: {Gesehen} Veronica Mars Season 4 | Mind Palace

Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung (https://amerdale.wordpress.com/datenschutzerklaerung/)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.