{Monatsrückblick} #8/2018

Gelebt:
Was für ein Sommer, ey. Ich bin ja tatsächlich braun geworden.
Und die Ostsee war so wunderbar warm <3

Der Urlaub in der ersten Monatshälfte war wirklich großartig in so vielen Dingen. Hamburg ist und bleibt eine großartige Stadt, auch bei 35 Grad. Und das Tropenaquarium ist so viel toller, als ich erwartet hatte. Und ich hab mich so in Schleswig-Holstein verliebt, trotz der flachen Landschaft. Und will wieder hin.
Der rest des Monats war dagegen ziemlich blass. Weiterhin gutes Wetter, klar, aber eben auch wieder Arbeit. Nicht unangenehm, auch wenn „Kollege xy hat sich drei Rippen gebrochen“ nun wirklich nicht das war, womit ich nach dem Urlaub begrüßt werden wollte…. Und freizeitmäßig gab es vor allem noch ein paar Treffen mit Verwandtschaft. Ansonsten hab ich endlich mal wieder mehr Lust zum Nähen, das ist sehr schön.

Gelesen:
Urlaubszeit ist Lesezeit.
Und da ich nur den E-Book-Reader mitgenommen hab, hab ich sogar ein paar E-Books gelesen. Daheim tendiere ich doch eher dazu Taschenbücher oder Hardcovers aus dem Regal zu ziehen.
Das erste war Camber of Culdi von Katherine Kurtz, welches mich leider nicht begeistern konnte. Zu sehr eindimensionale Charaktere. Weiter ging es mit Marine Biology, einer Kurzgeschichte von Gail Carriger, was gewohnt amüsant war, wenn auch bedingt durch die Kürze, etwas oberflächlich. Dann folgte mit Saffron & Brimstone von Elizabeth Hand gleich eine ganze Kurzgeschichten-Sammlung, von der ich leider mit 90 % so gar nichts anfangen konnte. Außerdem war da noch Emylia Halls Mein Sommer am See, da ne ganz nette, aber auch total unlogische Handlung erzählte. Wieder aus dem Urlaub zurück folgten dann noch Das Geheimnis der Alice Sparrow von Ann-Kathrin Karschnik und Felix A. Münter, was sehr ansprechend geschrieben war, aber so sehr der Auftakt zu einer mehrbändigen Reihe, dass es sich anfühlte, als wäre es nur das erste Kapitel eines Buches. Und zum Schluß noch Der Barde von Angus Donald, ein Buch über Robin Hood – in dem Robin Hood kaum vorkommt. Meh.

Gesehen:
Urlaubszeit ist nicht Serien- und Filmzeit.
Um es kurz zu machen: Ich hab im August keinen einzigen Film gesehen. Und an Serien auch nur die zweite Staffel von Veronica Mars – huh, ich hatte Jackie ja völlig verdrängt – und etwas die Hälfte der vierten Staffel von Full House. Wird aber im September wieder mehr werden.

Neuzugänge:
Plus das oben erwähnte und gelesene „Mein Sommer am See“, dass ich mir nur geliehen und bereits zurückgegeben habe.

Dieser Beitrag wurde unter Ausflüge, Bücher, Filme, Neuzugänge, Serien abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung (https://amerdale.wordpress.com/datenschutzerklaerung/)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.