{Besucht} Buchmesse & BuCon 2018

2 Wochen später wird es langsam überfällig, dazu etwas zu schreiben….

Ich war wie immer Freitags auf der Buchmesse, hatte allerdings dieses Mal jemanden dabei, der dank dem Freundeskreis-Ticket als Privatbesucher an einem Fachtag mitkommen konnte. Dementsprechend kam ich mir auch etwas vor wie ein Fremdenführer und wir sind vor allem in aller Ruhe durch die Hallen geschlendert und haben uns alles angesehen. Und zwischen drin den SpätSommer auf der Agora genossen. Warum hatte ich nochmal ne Jacke mitgenommen?
War schön wie immer, ich hab mehr interessante Bücher gefunden als Geld auf dem Konto, aber ja es war halt „wie immer“. Ist nicht negativ gemeint, aber viel zu erzählen gibt es halt auch nicht.
Eigentlich wäre ich gern zu der „Think Ursula“-Veranstaltung gegangen, aber wenn einem das bei einer bis 19 Uhr dauernden Veranstaltung um 18:30 Uhr wieder einfällt, lohnt es sich auch nicht mehr #selbstschuld Aber wenn ich mir Berichte und Kommentare dazu durchlese und die Videos von PAN anschaue, hab ich auch gar nicht so viel verpasst.

Wir sind dann zum Hotel (Glasdusche im Raum? Im Zweibettzimmer? What the fuck?) und haben bei einem Italiener noch was gegessen. Im Freien sitzend. Mitte Oktober. Okay mit Jacke, aber um 20 Uhr abends ist schon nice.

Am Samstag nach einem (viel zu ausführlichen) Frühstück ging es dann zur BuCon, wo es mal wieder viel zu viele interessante Lesungen gab und es schwer viel sich für etwas zu entscheiden. Ein Muss war allerdings das Panel von Judith und Christian Vogt,

die eine Szene aus dem zweiten Band der „13 Gezeichneten“, welches im Frühjahr erscheinen wird, vorlasen. Und jetzt hab ich erstens wieder einen Ohrwurm von Hamilton – es war eine Duellszene, inspiriert durch „Ten Duel Commandments -, und kann es nicht abwarten das Buch zu lesen.

Außerdem in Erinnerung geblieben ist  mir das Panel von Andreas Eschbach zu seinem neuen Roman NSA. Zum einen weil da viel mehr Leute kamen, als eigentlich in den Raum passten und Himmel war da schnell schlechte Luft. Aber vor allem auch weil der Roman unheimlich interessant und unheimlich beängstigend klingt.

Dieser Beitrag wurde unter Ausflüge, Bücher abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu {Besucht} Buchmesse & BuCon 2018

  1. Pingback: {Monatsrückblick} 10/2018 | Mind Palace

Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung (https://amerdale.wordpress.com/datenschutzerklaerung/)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.