{Gelesen} Andrea Schacht: Weihnachtskatz und Mausespeck

Hardcover, 127 Seiten
rütten & loening, 2009
ISBN: 978-3-352-00776-7
Goodreads

Klappentext:
Als Kris sich kurz vor Weihnachten auf einen handfesten Streit einlässt, hat der junge Mann plötzlich ein Problem: Bei der Schlägerei wird Raufer, ein Straßenkater, verletzt, um den er sich nun kümmern muss. Was aber soll er mit einer Katze anfangen? Bald jedoch beginnt er zu begreifen, dass Raufer kein gewöhnlicher Kater ist – und dass es da auch noch Anja gibt, die hübsche, aber widerspenstige Tierpflegerin, die Katzen liebt.

Meine Meinung:
Bis Weihnachten sind es keine sieben Wochen mehr und ich finde dass es damit langsam die passende Zeit ist um weihnachtliche Bücher zu besprechen. Die weniger schöne Version dieser Begründung lautet ‚ups, da ist ja noch eine angefangene Rezension aus 2017‘. Aber ich bevorzuge definitiv Variante eins.

Das Buch erzählt, wie alle weihnachtlichen Katzengeschichten von Andrea Schacht, eine kleine Geschichte mit Hapy End, die natürlich irgendwo schon unrealistisch und kitschig ist. Aber doch auch ans Herz (und die Tränendrüsen) geht, ganz besonders bei Katzenfreundinnen.

Im Mittelpunkt stehen hier zwei Raufer mit harter Schale und weichem Herz, einer davon tierisch der andere menschlich. Und beide haben etwas Zuneigung und ein Heim dringend nötig. Und beide sind einfach so sympathisch, dass ich sie sofort in mein Herz schloß. Und das ist auch das eigentliche Talent der Autorin: innerhalb kürzester Zeit Charaktere so einzuführen, dass man das Gefühl hat sie besser zu kennen als manchen eine Figur in anderen Büchern nach über 500 Seiten. Und trotzdem kommt auch die Handlung nicht zu kurz.

Heiße Tasse Tee/Kaffee/Schokolade, Wolldecke, das Buch – und unverzichtbar – eine schnurrende Katze und dann gemütlich auf der Couch lesen. Reicht für ein paar rundum gelungene Stunden. Mini Auszeit – die kommenden Wochen sind garantiert stressig genug.

Dieser Beitrag wurde unter 5 Sterne, Bücher, Buchbesprechungen, Tiergeschichten abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung (https://amerdale.wordpress.com/datenschutzerklaerung/)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.