{Gelesen} Peter Tremayne: Sendboten des Teufels

Originaltitel: The Devil’s Seal
Übersetzer*in: Irmhild und OttoBrandstädter
Taschenbuch, 446 Seiten
Aufbau Verlag, 2014
ISBN: 978-3-7466-3047-2
Sister Fidelma #25
Goodreads

Klappentext:
Irland im Herbst 671: Unweit vom Herrschersitz der Könige von Muman werden ein älterer Geistlicher und seine Begleiter brutal erschlagen und ausgeraubt. Doch das ist erst der Anfang. Tod und Verdammnis haben offenbar auf der Burg Cashel Fuß gefasst. Selbst Fidelmas scheint nicht in der Lage zu sein, den blutigen Ereignissen Einhalt zu gebieten. Haben die Abgesandten aus Rom die alle bald als Sendboten des Teufels betrachten, etwas damit zu tun?

Meine Meinung:
Das Buch ist der 25. Teil (!!!) einer Reihe und ich hab keinen der 24 vorigen Bände gelesen. Von daher ist es kein Wunder und auch total meine Schuld, dass ich anfangs von den Figuren und ihrer mangelnden Einführung etwas überfordert war. Nach den ersten paar Kapiteln ging es dann aber, wobei es auch hilft, dass es wohl nicht viele Figuren gibt, die in allen Büchern vorkommen.

Das Buch ist eine Mischung aus historischem Roman und Krimi mit Irland als Handlungsland, was auch der Grund war warum ich es überhaupt lesen wollte. Aber eigentlich ist das nur teilweise zutreffend. Der Roman ist viel mehr eine 400 Seiten lange Geschichtslektion umwickelt mit einer dünnen Schicht Handlung.
Nicht falsch verstehen, die Handlung ist gut und spannend; es gibt auch viele falsche Fährten und die Auflösung ist gleichzeitig schlüssig und doch überraschend.
Aber zwischen drin gibt es ständig komplette lange Abschnitte, wo einfach nur historische Personen, Fakten und Schlachten aufgezählt werden und 99,95% davon sind komplett irrelevant. Es war so mühsam und führte dazu, dass ich einige Passagen wirklich übersprungen habe. Wenig überraschend ist bei diesem Stil dass der Autor eigentlich Historiker ist…

Dazu kommt, dass Tremayne mit Vorliebe irische Begriffe in den Text einstreut. Was ja eigentlich positiv ist, würde er sie nicht direkt auch einfach übersetzen. Das liest sich dann so „ramha oder Ruder“. Und nicht nur beim ersten Mal, sondern jedes Mal, wenn das Wort auftaucht. Dann kann er auch gleich die gängigen Begriffe nehmen oder seinen Text eben so formulieren, dass es aus dem Kontext ersichtlich wird. So bläht es das ganze nur noch mehr auf.

Und dann ist da noch Fidelma, die Namensgeberin der Reihe und Beraterin des irischen Königs in rechtlichen Fragen (und seine Schwester, was überhaupt nicht die Frage nach Nepotismus aufwirft…). Und sie ist toll. Intelligent, mutig, aber nicht perfekt. Eine faszinierende Figur. Aber leider auch die einzige weibliche Figur in dem ganzen Buch, die überhaupt eine größere Rolle spielt und einen aktiven Einfluss auf die Handlung hat.Alle anderen (und das sind eh nur 4 oder 5) werden als kleine, leicht manipulierbare, passive Dummerchen dargestellt, die nur machen, was ihnen gesagt wird. Und das war so anstrengend, gerade weil bei den männlichen Figuren eine viel größere Vielfalt herrschte und auch die weniger wichtigen Nebenfiguren deutlich differenzierter voneinander waren.

Kann man als Fan von historischen Romanen lesen, wobei es wohl Sinn ergeben würde mit dem ersten Band der Reihe anzufangen. Aber mensch verpasst auch echt nichts, wenn sie lieber zu einem anderen Roman greift. Ich persönlich fand den Stil des Autors zu anstregend um noch mehr Bücher von ihm zu lesen.

Dieser Beitrag wurde unter 3 Sterne, Bücher, Buchbesprechungen, Crime, Historical abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung (https://amerdale.wordpress.com/datenschutzerklaerung/)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.