{Gesehen} Game of Thrones – Season 8

image imdb.com

Darum geht es:
The final season depicts the culmination of the series‘ two primary conflicts: the Great War against the Army of the Dead, and the Last War for control of the Iron Throne. The first half of the season involves many of the main characters converging at Winterfell with their armies in an effort to repel the Night King and his army of White Walkers and wights. The second half of the season resumes the war for the throne as queen Daenerys Targaryen assaults King’s Landing in an attempt to unseat queen Cersei Lannister as the ruler of the Seven Kingdoms.

Eckdaten:
Trailer
Sender: HBO
Jahr: 2019
Staffel: 8 von 8
Anzahl Folgen/Staffel: 6
Laufzeit einer Folge: 60 Minuten
Schauspieler*innen:Peter Dinklage, Nikolaj Coster-Waldau, Lena Headay, Emilia Clarke, Kit Harrington, Sophie Turner, Maisie Williams, Nathalie Emmanuel, Gewndoline Christie, Conleth Hill, Iain Glein, Jerome Flynn
Rezensionen zu weiteren Staffeln: Season 5 / Season 6 / Season 7

Meine Meinung (mit Spoilern!):
Hach ja. Vorbei. Zu schnell? Einerseits ja, andererseits bin ich froh. Und der Grund für beides ist der gleiche.

Zumindest was die letzten zwei Staffeln, mit ihren gerade mal 13 Folgen, also eher 1,3 Staffeln eigentlich, angeht. Denn in dieser komprimierten Form fallen die Schwächen einfach viel stärker auf. Die Serie war ja in den ersten sechs Staffeln auch nicht gerade perfekt, aber meiner Meinung nach waren die letzten zwei ein ganz deutlicher Qualitätsverlust.
Mag auch daran liegen, dass ab Staffel sieben der gedruckte rote Faden a.k.a. GRRMs Buchvorlage fehlte und Benioff & Weiss (klingt das nur für mich wie ein Mode-Label? Oder ne erzkonservative Anwaltskanzlei? Beides – die reiche Elterngeneration als Anwälte, die verwöhnte Kindergeneration als ‚Modedesigner‘ ala Paris Hilton & Co? xD) nur aus Gesprächen Endpunkte für einzelne Figuren hatten, den Weg aber selbst bestimmen mussten.

Und ganz ehrlich? Ich finde bei den meisten Charakteren ihr Ende nicht mal doof.
Sansa ist einfach großartig und genau das was der Norden braucht. Wobei ich mich ja wundere, dass der dornische Prinz (who the fuck is that?) nicht aufgesprungen und „wir auch!!!!!“ gerufen hat, aber Serien-Dorne ist halt auch einfach scheißt – das werde ich der Serie nie verzeihen. Bran ist kurzfristig gar keine dumme Lösung, aber nach seinem Tod bricht doch automatisch der nächste Bürgerkrieg aus – oder sie hören auf Sam.
Selbst Jons Ende macht für mich Sinn, es ist der einzige Weg für ihn Glück zu finden. Allerdings hätten sie ihm halt vorher die Krone anbieten und er ablehnen soll, anstatt  ihn zur (komplett überflüssigen) Night’s Watch zu schicken.
Ich mag selbst das Ende von Cersei und Jaime und kann auch verstehen, warum er zu ihr zurück gekehrt ist. Diese jahrzehntelange Hassliebe überwindet man nicht so leicht, auch wenn man ihre Destruktivität erkennt. Und außerdem ging er davon aus, dass sie mit seinem Kind schwanger war, ist es da nicht verständlich, dass er beide retten wollte? Schon allein, das Kind war die einzige Hoffnung auf ne Fortsetzung der Lannister-Blutlinie.

Aber der Weg dorthin. Ohgottohgott. Zum einen wurde wohl – was ich der fehlenden Buchvorlage zuschreibe – der Erzählstil geändert und das lässt die ganze Serie so anders und ja schlechter wirken. Zeynep Tufekci hat das in Scientific American viel besser erklärt als ich es jemals könnte beziehungsweise ich hab erst durch den Artikel kapiert, was es ist, was mich so sehr stört. Und es erklärt das so gut. Und zum anderen ist einfach zu wenig Zeit um das ganze organisch entstehen zu lassen. Alle Charaktere rennen  von einem Höhepunkt zum anderen und die verbindenen ruhigen Momente dazwischen sind die, die viel zu kurz kommen. Dabei sind sie so wichtig, damit die dramatischen Höhepunkte überhaupt wirken können. Es gibt zwar noch ein paar (das letzte Gespräch zwischen Tyrion und Jaime!), aber einfach deutlich weniger.

Und natürlich gibt es auch mehr als genug dumme Fehler. Und ich mein nicht den Coffeecup. Aber sind die Drachen nur wehrlose Wattebällchen oder unbesiegbar? Das wechselte von Folge zu Folge und solche Inkonsistenzen müssen den Verantwortlichen einfach auffallen. Das darf nicht sein und schon gar nicht darf es nicht die Grundlage sein um die Handlung in eine gewünschte Richtung zu treiben.

Genauso Danys Wahnsinn/Hybris. Es ist die logische Folge ihres Character Arcs seit der ersten Staffel, wie Tyrion es ja auch super zusammenfasst. Aber am Ende geht es einfach zu schnell. Zur Erinnerung: Dany ist gerade mal 13 Folgen in Westeros – und hat darin Dragonstone in Besitz genommen, Highgarden erobert (inklusive der Verbrennung der Lannister Armee und den beiden Tarlys), in den Norden gereist, den Night King besiegt, kämpft mit Eurons Flotte, greift King’s Landing an, verliert zwei Drachen. In 13 Folgen.

Uff. Ich bin froh, dass es vorbei ist. Long live the Queen in the North. Und wer war jetzt der/die Prince*ss that was promised?

Dieser Beitrag wurde unter 3 Sterne, Fantasy, Serien abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu {Gesehen} Game of Thrones – Season 8

  1. Filmschrott schreibt:

    Mit Episode 3 war endgültig klar, dass Benioff und Weiss letztlich doch nicht mehr sind als stumpfe Hollywoodwriter, die die Strukturen verstehen und wissen, wie man die einzelnen Eckpunkte einer Geschichte abhakt, sich aber selbst mehr nicht trauen. Schade, dass sie die Serie nicht einfach in andere Hände abgegeben haben, damit man noch ein oder zwei Staffeln dranhängen konnte und sie sich Star Wars widmen können. Denn am Ende ist das größte Problem hier (neben dem grottigen Writing) einfach die fehlende Zeit gewesen.

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: 9 für 2019 | Mind Palace

  3. Pingback: {Monatsrückblick} 05/2019 | Mind Palace

Schreibe eine Antwort zu Filmschrott Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.