{Gesehen} Full House Season 3

image imdb.com

Darum geht es:
Two years ago, rocker Jesse and stand-up comedian Joey moved in with TV personality Danny and daughters after the death of their mother. The next year, Jesse started seeing Danny’s co-host, Becky, who became a mother figure to Stephanie, D.J., and Michelle. Taking a page from the Brady Bunch playbook, the year begins with a trip to Hawaii to celebrate their anniversary as an extended family. In the season premiere, Uncle Jesse even gets to sing a song by his hero, Elvis Presley. After they return, it’s time for Stephanie and D.J. to head back to class. Stephanie’s first day in second grade is a blast, while D.J.’s first day in junior high is a bust, but things improve once she stops trying so hard to fit in. Other third year changes include new dog Comet, D.J.’s first kiss, and birthday number three for precocious munchkin Michelle, who begins pre-school shortly afterwards.

Eckdaten:
Sender: ABC
Jahr: 1989
Staffel: 3 von insgesamt 8
Anzahl Folgen/Staffel: 24
Laufzeit einer Folge: etwa 30 Minuten
Schauspieler: John Stamos, Bob Saget, Dave Coulier, Candance Cameron Bure, Jodi Sweetin, Mary-Kate Olsen, Ashley Olsen, Lori Loughlin, Andrea Barber
Rezensionen zu weiteren Staffeln: Season 1 / Season 2

Meine Meinung:
Full House ist ja nur bedingt gut gealtert – und sooo was von weiß, was den Cast angeht, ey – aber trotzdem für mich eine totale Wohlfühl-Serie. Die Konflikte sind alle problemlos und durch ein paar Worte zu lösen, die Handlung offensichtlichst konstruiert und alles. Immer das ein und selbe Schema. Aber egal.

Ich mag einfach alle Figuren, auch wenn sie alle des öfteren mal ziemlich anstrengend sein können. Selbst Kimmy ist mir ans Herz gewachsen.
Ich mag es über die Staffeln hinweg den Kids beim Aufwachsen zuzuschauen können; by the way das US-Schulsystem werd ich nie verstehen. Warum ist der Kindergarden so schulmäßig? Alles verwirrend.

Ansonsten fand ich das Liebesdrama um Jesse und Becky etwas anstrengend, aber das lag vermutlich auch daran, dass ich halt schon weiß, wie es ausgeht. DJs erste Erlebnisse als Teenager dagegen waren großartig und so viel fühle sich so vertraut an. So viel von den schrecklichen Kleidungsstücken leider auch. War wirklich ein spezieller Kleidungsstil damals….

Es ist eine unfassbar künstliche heile Welt, aber genau daraus wächst für mich ihr Charme. Aber auch nur, weil ich es eben mit meiner Kindheit verbinde. Als neue Show würde das heute nie im Leben funktionieren.

Dieser Beitrag wurde unter 3 Sterne, Comedy, Serien abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung (https://amerdale.wordpress.com/datenschutzerklaerung/)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.