{Besucht} Pfahlbauten-Museum Unteruhldingen

Mit Zeppelin!

Häuser auf dem Wasser. Standard am Bodensee vor rund 4000 Jahren. Und es ist beeindruckend, wenn mensch aus dem Eingangsbereich an das Seegelände tritt und die Häuser mit ihren auf den ersten Blick schmalen und wackligen Stegen dazwischen sieht.
(Wobei der Eindruck täuscht, die Wege sind stabil und gut begehbar, allerdings an einigen Stellen recht schmal.)

Wir hatten das Glück, dass wir ungeplant an einem der Tage dort waren, an denen das Museum auch ohne Führung besichtigt werden kann und mensch sich frei zwischen den Häusern bewegen kann. Es sind aber auch immer Mitarbeiter*innen in den Häusern, welche Fragen beantworten. Mir gefällt das so besser als brav in einer Führung mitdackeln zu müssen. So kann ich selbst entscheiden, wie lange ich etwas betrachten will oder auch mal wieder ein Stück zurückgehen.

Die Häuser selbst sind natürlich Nachbeuten, sehen aber trotzdem ziemlich alt aus, und spiegeln verschiedene Zeitabschnitte und auch die Bedürfnisse der verschiedenen Bewohner wieder. Und es ist wirklich interessant zu sehen, wie unterschiedlich beispielsweise die Hütte eines Händlers im Vergleich zu der eines Fischers aufgebaut ist.

In den Hütten gab es dann noch mehr Erklärungen zu dem Leben der Bewohner und wie sehr es sich dem Wasser mit seinen Herausforderungen (so schwankt beispielsweise der Pegel des Bodensees jährlich um mehrere Meter) angepasst haben. Interessant fand ich dabei besonders, wie sehr die Verzierungen auf Gefäßen und ähnlichem den Mustern ähneln, die von amerikanischen Ureinwohner verwendet werden.
Leider darf in den Häusern selbst nicht fotografiert werden, sondern nur auf dem Außengelände.

Ist ganz nett und kann mensch sicherlich ein paar Stunden darin verbringen, aber ganz ehrlich? Eine wirkliche Vorstellung von dem Leben der Menschen damals hab ich jetzt auch nicht. Die Hüten sind beeindruckend, aber so richtig greifbar war es für mich nicht. Was aber auch daran liegt, dass gerade in Bezug auf die Gesellschaft, Religion und Kultur der Bewohner einfach keine gesicherten Erkenntnisse vorliegen und nur spekuliert werden kann.

Dieser Beitrag wurde unter Ausflüge veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung (https://amerdale.wordpress.com/datenschutzerklaerung/)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.