{Gesehen} Moana

image imdb.com

Darum geht es:
Moana Waialiki is a sea voyaging enthusiast and the only daughter of a chief in a long line of navigators. When her island’s fishermen can’t catch any fish and the crops fail, she learns that the demigod Maui caused the blight by stealing the heart of the goddess, Te Fiti. The only way to heal the island is to persuade Maui to return Te Fiti’s heart, so Moana sets off on an epic journey across the Pacific.

Eckdaten:
Trailer
Jahr: 2016
Land: USA
Laufzeit: 107 Minuten
FSK: 0
Sprecher*innen: Auli’i Cravalho, Dwayne Johnson, Rachel House, Temuera Morrison, Jemaine Clement, Nicole Scherzinger, Alan Tudyk

Meine Meinung:
Was für ein toller Film.

Es ist natürlich irgendwo ein klassischer Disney-Märchen-Film mit vertrautem Schema, Moana ist ja als Tochter des Stammesführers auch eine Prinzessin, auch wenn sie nicht den klassischen europäischen Vorstellungen entspricht.
Aber durch den Wechsel des Schauplatzes nach Polynesien wirkt es eben trotzdem erfrischend neu. Nicht zuletzt auch dank der geschickt eingebauten Mythologie, die – zumindest mir – vorher absolut nicht bekannt war. Und ich denke gerade für jüngere Kinder, die ja einen nicht unerheblichen Teil der Zielgruppe darstellen, kann es nur von Vorteil sein auch mit solchen Disneyfilmen aufzuwachsen, die eine andere Lebenswelt positiv darstellen.

Visuell ein so umwerfender Film. So satte Farben, der Film vibriert von Anfang bis Ende einfach nur mit Lebensfreude.
Aber wirklich leben tut er doch von den Charakteren, die ihn bevölkern. Allen voran natürlich die sympathische und abenteuerlustige Moana. Aber neben ihr ist mir auch ihre Großmutter Tala mit ihren Weisheit und Fürsoge sehr ans Herz gewachsen. Und ich fand es so super, dass Maui nicht mit den typischen Bodybuilder-Muskeln dargestellt wurde, sondern einem viel realistischeren Körperbau.

Unheimlich kurzweiliger, extrem unterhaltsamer Film für alle Altersgruppen. Und wer bezahlt mir jetzt einen Urlaub mit Segelkurs auf einem Camakau in der Südsee?

Außerdem: das verdammt verrückte Huhn! ♥

Bechdel Test: 3/3 erfüllt
1) es gibt zwei namentlich eingeführte Frauen: Moana, Gramma, Sina, Tefiti
2) die sich miteinander unterhalten: jepp, Moana und Gramma des öfteren
3) über etwas anderes als einen Mann: oh ja, über Moanas Wünsche und ihre Pläne

Dieser Beitrag wurde unter 5 Sterne, Feminismus, Filme, Young Adult abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu {Gesehen} Moana

  1. Wortman schreibt:

    Das Huhn war schon saugeil :) Der Film selner natürlich auch.
    Hier lief er ja unter Vaiana im Kino, da der originale Name nicht genommen werden durfte.

    Gefällt 1 Person

  2. bullion schreibt:

    Liebe den Film auch sehr. Immer wieder schön! :)

    Gefällt 1 Person

Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung (https://amerdale.wordpress.com/datenschutzerklaerung/)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.